Angebote zu "Weißenfels" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Halle (Saale) 1 : 75 000 Fahrradkarte
6,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Die Fahrradkarte „Halle (Saale)“ wurde vom Verlag grünes herz in enger Zusammenarbeit mit dem ADFC Halle sowie den Tourismusvereinen der Region erarbeitet. Die Saale-Stadt Halle und die neu entstandene Seenlandschaft des Geiseltalsees bilden das Zentrum der in der Karte dargestellten Tourismusregion. Der Kartenausschnitt reicht von Hettsedt und Löbejün im Norden bis nach Bad Sulza und Osterfeld im Süden, sowie von Lutherstadt Eisleben, Querfurt, Nebra und Eckardtsberga im Westen bis Zörbig und Lützen im Osten. Im Kartenbild finden sich auch solch touristisch interessante bzw. bedeutende Orte, wie Bad Dürrenberg, Bad Kösen, Bad Lauchstädt, Freyburg, Gerbstedt, Goseck, Merseburg, Mücheln, Naumburg, Röblingen, Weißenfels und Wettin wieder. Die Fahrradkarte im Maßstab 1:75.000 ist 90 x 63 cm groß. Ein weiteres Qualitätsmerkmal dieses neuen Produktes ist, dass diese auf wasser- und reißfestem sowie recycelfähigem Material gedruckt wurde. Das Besondere an dieser Karte ist, dass hierin die Oberflächen der Radstrecken in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen dargestellt sind. Radwege / autofreie Strecken und Radrouten auf öffentlichen Straßen und Wegen sind farblich unterschieden. Außerdem sind unvermeidbare Lückenschlüsse mit höherem Kfz-Aufkommen, ungeeignete bzw. gesperrte Wege und Straßen sowie Steigungen ausgewiesen. All diese Informationen sind eine wichtige Hilfe für die Tourenplanung. Die farbliche Unterlegung hebt den Verlauf der Radfernwege hervor, deren Markierungssymbole ebenfalls in die Karte mit aufgenommen wurden. Gleichzeitig wurden die Radstecken mit Entfernungsangaben versehen, an den Radfernwegen auch mit Langdistanzangaben zwischen

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Pocket-Fahrradkarte Naumburg, Saale-Unstrut-Els...
5,10 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Mit der Pocket-Fahrradkarte „Naumburg, Saale-Unstrut-Elster-Radacht“ vom Verlag grünes herz erscheint erstmalig eine Fahrradkarte mit Naumburg und der Radacht als Zentrum. Die Karte wurde in enger Zusammenarbeit mit den Ämtern sowie den Tourismusvereinen der Region erarbeitet. Die Karte reicht von Apolda und Eckartsberga im Westen bis nach Lützen und Hohenmölsen im Osten sowie Mücheln und dem Geiseltalsee im Norden und Dornburg-Camburg im Süden. Im Kartenbild finden Sie, neben den eben genannten Städten, auch solch touristisch interessante bzw. bedeutende Orte wie Bad Bibra, Bad Dürrenberg, Bad Kösen, Bad Sulza, Freyburg (Unstrut), Goseck, Laucha a.d. Unstrut, Naumburg, Nebra (Unstrut) und Weißenfels. Neben den Radfernwegen Elster-, Ilmtal-, Saale- und Unstrut-Radwanderweg ist hier auch die Saale-Unstrut-Elster-Radacht besonders hervorgehoben. Die regionalen Radwege wie z. B. der Dolmenradweg, der Haselbach-Radweg und der Rippach-Radweg sind ebenfalls enthalten. Die Pocket-Fahrradkarte im Maßstab 1:75.000 hat ein handliches Format von 68 x 48 cm². Ein weiteres Qualitätsmerkmal dieser neuen Karte ist, dass diese auf wasser- und reißfestem sowie recyclingfähigem Material gedruckt wurde. Das Besondere an dieser Karte ist, dass hierin die Oberflächen der Radstrecken in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen dargestellt sind. Radwege/autofreie Strecken und Radrouten auf öffentlichen Straßen und Wegen sind farblich unterschieden. Außerdem sind unvermeidbare Lückenschlüsse mit höherem Kfz-Aufkommen, ungeeignete bzw. gesperrte Wege und Straßen sowie Steigungen ausgewiesen. All diese Informationen sind eine wichtige Hilfe für die Tourenplanung. Die farbliche Unterlegung hebt den Verlauf der Radfern

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Fahrradkarte Halle (Saale)
6,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Fahrradkarte "Halle (Saale)" wurde vom Verlag grünes herz in enger Zusammenarbeit mit dem ADFC Halle sowie den Tourismusvereinen der Region erarbeitet. Die Saale-Stadt Halle und die neu entstandene Seenlandschaft des Geiseltalsees bilden das Zentrum der in der Karte dargestellten Tourismusregion. Der Kartenausschnitt reicht von Hettsedt und Löbejün im Norden bis nach Bad Sulza und Osterfeld im Süden, sowie von Lutherstadt Eisleben, Querfurt, Nebra und Eckardtsberga im Westen bis Zörbig und Lützen im Osten. Im Kartenbild finden sich auch solch touristisch interessante bzw. bedeutende Orte, wie Bad Dürrenberg, Bad Kösen, Bad Lauchstädt, Freyburg, Gerbstedt, Goseck, Merseburg, Mücheln, Naumburg, Röblingen, Weißenfels und Wettin wieder.Die Fahrradkarte im Maßstab 1:75.000 ist 90 x 63 cm groß. Ein weiteres Qualitätsmerkmal dieses neuen Produktes ist, dass diese auf wasser- und reißfestem sowie recycelfähigem Material gedruckt wurde. Das Besondere an dieser Karte ist, dass hierindie Oberflächen der Radstrecken in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen dargestellt sind. Radwege / autofreie Strecken und Radrouten auf öffentlichen Straßen und Wegen sind farblich unterschieden. Außerdem sind unvermeidbare Lückenschlüsse mit höherem Kfz-Aufkommen, ungeeignete bzw. gesperrte Wege und Straßen sowie Steigungen ausgewiesen. All diese Informationen sind eine wichtige Hilfe für die Tourenplanung. Die farbliche Unterlegung hebt den Verlauf der Radfernwege hervor, deren Markierungssymbole ebenfalls in die Karte mit aufgenommen wurden. Gleichzeitig wurden die Radstecken mit Entfernungsangaben versehen, an den Radfernwegen auch mit Langdistanzangaben zwischen

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Fahrradkarte Halle (Saale)
5,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Fahrradkarte "Halle (Saale)" wurde vom Verlag grünes herz in enger Zusammenarbeit mit dem ADFC Halle sowie den Tourismusvereinen der Region erarbeitet. Die Saale-Stadt Halle und die neu entstandene Seenlandschaft des Geiseltalsees bilden das Zentrum der in der Karte dargestellten Tourismusregion. Der Kartenausschnitt reicht von Hettsedt und Löbejün im Norden bis nach Bad Sulza und Osterfeld im Süden, sowie von Lutherstadt Eisleben, Querfurt, Nebra und Eckardtsberga im Westen bis Zörbig und Lützen im Osten. Im Kartenbild finden sich auch solch touristisch interessante bzw. bedeutende Orte, wie Bad Dürrenberg, Bad Kösen, Bad Lauchstädt, Freyburg, Gerbstedt, Goseck, Merseburg, Mücheln, Naumburg, Röblingen, Weißenfels und Wettin wieder.Die Fahrradkarte im Maßstab 1:75.000 ist 90 x 63 cm groß. Ein weiteres Qualitätsmerkmal dieses neuen Produktes ist, dass diese auf wasser- und reißfestem sowie recycelfähigem Material gedruckt wurde. Das Besondere an dieser Karte ist, dass hierindie Oberflächen der Radstrecken in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen dargestellt sind. Radwege / autofreie Strecken und Radrouten auf öffentlichen Straßen und Wegen sind farblich unterschieden. Außerdem sind unvermeidbare Lückenschlüsse mit höherem Kfz-Aufkommen, ungeeignete bzw. gesperrte Wege und Straßen sowie Steigungen ausgewiesen. All diese Informationen sind eine wichtige Hilfe für die Tourenplanung. Die farbliche Unterlegung hebt den Verlauf der Radfernwege hervor, deren Markierungssymbole ebenfalls in die Karte mit aufgenommen wurden. Gleichzeitig wurden die Radstecken mit Entfernungsangaben versehen, an den Radfernwegen auch mit Langdistanzangaben zwischen

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Unteres Saaletal. Weißenfels Merseburg Zeitz un...
4,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Unteres Saaletal. Weißenfels Merseburg Zeitz und Umgebung 1 : 50 000. Radwander- und Wanderkarte ab 4.9 € als Blätter und Karten: Ausflüge zwischen dem Geiseltalsee Naumburg Lützen Osterfeld Droyßig Bad Dürrenberg und Bad Lauchstätt. 4. Auflage Laufzeit bis 2019. Aus dem Bereich: Bücher, Reise, Karten & Pläne, Deutschland,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Fahrradkarte Naumburg
5,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Pocket-Fahrradkarte "Naumburg, Saale-Unstrut-Elster-Radacht" vom Verlag grünes herz erscheint erstmalig eine Fahrradkarte mit Naumburg und der Radacht als Zentrum. Die Karte wurde in enger Zusammenarbeit mit den Ämtern sowie den Tourismusvereinen der Region erarbeitet. Die Karte reicht von Apolda und Eckartsberga im Westen bis nach Lützen und Hohenmölsen im Osten sowie Mücheln und dem Geiseltalsee im Norden und Dornburg-Camburg im Süden. Im Kartenbild finden Sie, neben den eben genannten Städten, auch solch touristisch interessante bzw. bedeutende Orte wie Bad Bibra, Bad Dürrenberg, Bad Kösen, Bad Sulza, Freyburg (Unstrut), Goseck, Laucha a.d. Unstrut, Naumburg, Nebra (Unstrut) und Weißenfels. Neben den Radfernwegen Elster-, Ilmtal-, Saale- und Unstrut-Radwanderweg ist hier auch die Saale-Unstrut-Elster-Radacht besonders hervorgehoben. Die regionalen Radwege wie z. B. der Dolmenradweg, der Haselbach-Radweg und der Rippach-Radweg sind ebenfalls enthalten.Die Pocket-Fahrradkarte im Maßstab 1:75.000 hat ein handliches Format von 68 x 48 cm². Ein weiteres Qualitätsmerkmal dieser neuen Karte ist, dass diese auf wasser- und reißfestem sowie recyclingfähigem Material gedruckt wurde. Das Besondere an dieser Karte ist, dass hierin die Oberflächen der Radstrecken in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen dargestellt sind. Radwege/autofreie Strecken und Radrouten auf öffentlichen Straßen und Wegen sind farblich unterschieden. Außerdem sind unvermeidbare Lückenschlüsse mit höherem Kfz-Aufkommen, ungeeignete bzw. gesperrte Wege und Straßen sowie Steigungen ausgewiesen. All diese Informationen sind eine wichtige Hilfe für die Tourenplanung. Die farbliche Unterlegung hebt den Verlauf der Radfern

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Fahrradkarte Naumburg
4,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Pocket-Fahrradkarte "Naumburg, Saale-Unstrut-Elster-Radacht" vom Verlag grünes herz erscheint erstmalig eine Fahrradkarte mit Naumburg und der Radacht als Zentrum. Die Karte wurde in enger Zusammenarbeit mit den Ämtern sowie den Tourismusvereinen der Region erarbeitet. Die Karte reicht von Apolda und Eckartsberga im Westen bis nach Lützen und Hohenmölsen im Osten sowie Mücheln und dem Geiseltalsee im Norden und Dornburg-Camburg im Süden. Im Kartenbild finden Sie, neben den eben genannten Städten, auch solch touristisch interessante bzw. bedeutende Orte wie Bad Bibra, Bad Dürrenberg, Bad Kösen, Bad Sulza, Freyburg (Unstrut), Goseck, Laucha a.d. Unstrut, Naumburg, Nebra (Unstrut) und Weißenfels. Neben den Radfernwegen Elster-, Ilmtal-, Saale- und Unstrut-Radwanderweg ist hier auch die Saale-Unstrut-Elster-Radacht besonders hervorgehoben. Die regionalen Radwege wie z. B. der Dolmenradweg, der Haselbach-Radweg und der Rippach-Radweg sind ebenfalls enthalten.Die Pocket-Fahrradkarte im Maßstab 1:75.000 hat ein handliches Format von 68 x 48 cm². Ein weiteres Qualitätsmerkmal dieser neuen Karte ist, dass diese auf wasser- und reißfestem sowie recyclingfähigem Material gedruckt wurde. Das Besondere an dieser Karte ist, dass hierin die Oberflächen der Radstrecken in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen dargestellt sind. Radwege/autofreie Strecken und Radrouten auf öffentlichen Straßen und Wegen sind farblich unterschieden. Außerdem sind unvermeidbare Lückenschlüsse mit höherem Kfz-Aufkommen, ungeeignete bzw. gesperrte Wege und Straßen sowie Steigungen ausgewiesen. All diese Informationen sind eine wichtige Hilfe für die Tourenplanung. Die farbliche Unterlegung hebt den Verlauf der Radfern

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Saale abwärts
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das mittlere Saaletal mit seinen "Burgen stolz und kühn" im weinseligen Saale-Unstrutwinkel ist Ausgangspunkt dieses Radwanderführers flussab bis zur Mündung in die Elbe. Die Landschaft gründet hier auf Buntsandstein und Muschelkalk, was dem weitläufigen Geo-Naturpark "Saale-Unstrut-Triasland" eine mediterrane Anmutung gibt. Mit Geschichte und Kultur verbindet sie sich im Raum Naumburg, Freyburg, Schulpforte und stromab über Schönburg und Schloss Goseck bis Weißenfels zu eindrücklichem Erlebnis.Der Radweg am unteren Saalelauf mit 17 Staustufen (Schleusen) führt zur Saline Bad Dürrenberg, zum Merseburger Dom und Schlossberg, vorbei an Leuna und Buna-Schkopau in die Naturräume?/?Vogelschutzgebiete der Saale-Elster-Aue mit ihren Brückenbauten und Kanalprojekten. Entlang weitverzweigter Saaleläufe und Inselufer wird die Salz-, Universitäts- und Händelstadt Halle zwischen Saline und Burg Giebichenstein erlebbar.Die Porphyrkuppenlandschaft nordwestlich von Halle reicht bis zum Saaledurchbruch bei Rothenburg, schließt die Templerkapelle in Mücheln und Wettin als Stammburg des sächsischen Fürsten-Königshauses ein. Noch weiter greift der "Naturpark Unteres Saaletal" - über Bernburg hinaus bis Nienburg. Das Schifferstädtchen Alsleben, Heimat der Saale-Schifffahrt, einst Klein-Hamburg genannt, und die Renaissanceschlösser Plötzkau und Bernburg, letzteres als die Krone Anhalts gerühmt, ehemals Residenz anhaltischer Fürsten, folgen, schließlich mit Nienburg an der Bodemündung und mit Gottesgnaden bei Calbe Stätten bedeutender mitteldeutscher Klostergründungen. Am Saalhorn unweit Barby Elbe und dem Ringheiligtum Pömmelte wird nach windungs- und altarmreichem Flusslauf die Saalemündung erreicht, im UNESCO-"Biosphärenreservat Mittelelbe". Die Gierfähre bei Rosenburg ist die letzte der noch tätigen neun Saalefähren, die bei Barby ist schon Elbfähre und bietet Anschluss an den Elberadweg stromauf nach Dessau/Wörlitz oder stromab nach Magdeburg.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Saale abwärts
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das mittlere Saaletal mit seinen "Burgen stolz und kühn" im weinseligen Saale-Unstrutwinkel ist Ausgangspunkt dieses Radwanderführers flussab bis zur Mündung in die Elbe. Die Landschaft gründet hier auf Buntsandstein und Muschelkalk, was dem weitläufigen Geo-Naturpark "Saale-Unstrut-Triasland" eine mediterrane Anmutung gibt. Mit Geschichte und Kultur verbindet sie sich im Raum Naumburg, Freyburg, Schulpforte und stromab über Schönburg und Schloss Goseck bis Weißenfels zu eindrücklichem Erlebnis.Der Radweg am unteren Saalelauf mit 17 Staustufen (Schleusen) führt zur Saline Bad Dürrenberg, zum Merseburger Dom und Schlossberg, vorbei an Leuna und Buna-Schkopau in die Naturräume?/?Vogelschutzgebiete der Saale-Elster-Aue mit ihren Brückenbauten und Kanalprojekten. Entlang weitverzweigter Saaleläufe und Inselufer wird die Salz-, Universitäts- und Händelstadt Halle zwischen Saline und Burg Giebichenstein erlebbar.Die Porphyrkuppenlandschaft nordwestlich von Halle reicht bis zum Saaledurchbruch bei Rothenburg, schließt die Templerkapelle in Mücheln und Wettin als Stammburg des sächsischen Fürsten-Königshauses ein. Noch weiter greift der "Naturpark Unteres Saaletal" - über Bernburg hinaus bis Nienburg. Das Schifferstädtchen Alsleben, Heimat der Saale-Schifffahrt, einst Klein-Hamburg genannt, und die Renaissanceschlösser Plötzkau und Bernburg, letzteres als die Krone Anhalts gerühmt, ehemals Residenz anhaltischer Fürsten, folgen, schließlich mit Nienburg an der Bodemündung und mit Gottesgnaden bei Calbe Stätten bedeutender mitteldeutscher Klostergründungen. Am Saalhorn unweit Barby Elbe und dem Ringheiligtum Pömmelte wird nach windungs- und altarmreichem Flusslauf die Saalemündung erreicht, im UNESCO-"Biosphärenreservat Mittelelbe". Die Gierfähre bei Rosenburg ist die letzte der noch tätigen neun Saalefähren, die bei Barby ist schon Elbfähre und bietet Anschluss an den Elberadweg stromauf nach Dessau/Wörlitz oder stromab nach Magdeburg.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot